Kinderschutzbund stellt Kunstwerke von Kindern und Jugendlichen aus

Für die Dauer von drei Wochen ist in der Trier Galerie vom 11. Nov. bis 3. Dez. 2017 eine
Auswahl zahlreicher KUNST-Arbeiten (Zeichnungen, Malereien, Collagen, Objekte u.a.m.)
zu bestaunen, die allesamt bei Veranstaltungen im KiBu-Haus „Meine Burg“ entstanden sind.

Seit 25 Jahren besteht die Malgruppe für Kinder im Kinderschutzbund – gegründet und 15 Jahre
geleitet von Künstlerin Lilo Schaab, die nächsten 10 Jahre bis heute geführt und gestaltet von
Künstlerin Ilona Heise. Dieses 25jährige Jubiläum ist Anlass zum Feiern bei der Vernissage
am 11. Nov. um 14:30 Uhr im Kunstraum EigenART im Untergeschoss der Trier Galerie.

In der Malgruppe des KiBu treffen sich die Kinder 1x wöchentlich in kleinen Gruppen, um
spielerisch mit leuchtenden Farben ihre Bildideen zu entdecken und umzusetzen. Sie haben dabei
vielfältige Gelegenheiten, gestalterisch und befreiend mit ihren Alltagsproblemen umzugehen. Der
ganz persönliche Ausdruck jedes einzelnen Kindes wird wertungsfrei unterstützt und begleitet. Im
sozialen Miteinander wird gespielt, gemalt, geredet und gelacht. Innerhalb dieses vertrauensvollen
Rahmens können die Kinder ihre Emotionen und ihre Fantasie kreativ ausdrücken.

Diese Art des kreativ-künstlerischen Arbeitens erweiterte der Kinderschutzbund seit Juni 2016
durch sein interdisziplinäres Projekt „Kultur & Kreativität ohne Grenzen“, das Hilfe und
Integration für Flüchtlingskinder und –jugendliche möglich macht. Hilfe erhalten sie durch die
Aufarbeitung und Verarbeitung ihrer traumatischen Erlebnisse, ein wichtiger Baustein für ihre
positive Persönlichkeitsbildung. Integration wird angebahnt durch ihr persönliches und kulturelles
Miteinander mit deutschen Kindern/Jugendlichen aus unbelasteten wie auch aus belasteten
Familienverhältnissen. Dabei wird ehrenamtlich von vielen Künstlern aus Trier und der Region in
Zusammenarbeit der Disziplinen Kunst, Literatur, Musik, Theater/Tanz oder Spiel und Sport eine
stabile Brücke gebaut, die gemeinsame Begegnung, Verständigung und Annäherung für die Kinder
und Jugendlichen aller Nationalitäten erlebbar macht.

Der Kinderschutzbund Trier dankt Herrn Benno Skubsch und der Trier Galerie, die ihm die
Räumlichkeit EigenART kostenfrei zur Verfügung stellt, um mit dieser Ausstellung die
kleinen und größeren Künstlerinnen und Künstler von „Meine Burg“ gebührend zu ehren.


Mitschnitt City Radio, Kulturbeitrag Eigenart

 

Ausstellungsdauer: 11.11. – 03.12.2017
Vernissage: 11. November 2017

Trier Galerei / EigenART

 

 

 

1 Kommentar

  1. Gestern mit vereinten künstlerischen Kräften im Kulturraum der Trier Galerie EigenART aufgebaut. Danke an Bärbel Friedrich, Ilona Heise, Anna Leis und Karin Otto – tolle Arbeit – für freuen uns auf ein schönes Event am 11.11. – 14:30 mit vielen, vielen lieben Menschen – kommt zahlreich um die tollen „Werke“ unserer kleinen und größeren Kinder zu bewundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.